Stochern im Nebel: AUF AKK kritisiert Ostfeld-Planungen

Pressemitteilung des AUF Kostheim vom 28. April 2022
Pressemitteilung vom 22. November 2022

Entsetzt zeigt sich der Arbeits­kreis Umwelt und Frieden AKK (AUF) von den Ausfüh­rungen des Stadt­pla­nungs­amtes und der SEG in der letzten Sitzung des Kasteler Orts­bei­rates. „Die Erkennt­nisse, so man das über­haupt so nennen kann, sind beschä­mend“, kommen­tiert Frank Porten, Spre­cher des AUF AKK, den Auftritt der Stadtplaner.

„Man arbeitet mit – so wort­wört­lich – Annahmen! Selbst die Größe des Baufelds ist unge­klärt,“ kriti­siert Porten den Stand der Planungen. Bis heute liege nicht einmal das gesetz­lich vorge­schrie­bene Flug­lärm­gut­achten vor, auch die Rele­vanz der Hoch­span­nungs­masten sei noch nicht geklärt. Das Thema Ostfeld sei zu bedeu­tend, um derart im Nebel zu stochern.

 weiterlesen › › ›

Ostfeld/Kalkofen – Alternativen für die Polizei im Gewerbegebiet Petersweg?!

Antrag Nr. 29/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 15. November 2022

Planungen zur Bebauung des Landschaftsschutzgebietes Ostfeld/Kalkofen – Alternativen für die Polizei (BKA und Landespolizei) im Gewerbegebiet Petersweg?!

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Orts­beirat Mainz-Kastel bittet den Magis­trat um Auskunft zu folgenden Fragen:

  • 1. Welche Flächen im Gewer­be­ge­biet Petersweg sind derzeit noch im Eigentum der Landes­haupt­stadt Wiesbaden?
  • 2. Besteht die Bereit­schaft, diese Flächen der Polizei zur Verfü­gung zu stellen?
  • 3. Welche Leer­stände an Büro­ge­bäuden gibt es im Gewer­be­ge­biet Petersweg? Inwie­weit ist beab­sich­tigt, Büro­ge­bäude einer anderen Nutzung zuzuführen?
 weiterlesen › › ›

Wieder Stützpunkt der Verkehrspolizei in AKK einrichten!

Antrag Nr. 28/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 15. November 2022

Wieder Stützpunkt der Verkehrspolizei in AKK einrichten!

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Orts­beirat regt an, in den AKK-Stadt­teilen (mit rund 30.000 Einwohner:innen, wach­send) wieder einen Stütz­punkt der städ­ti­schen Polizei einzu­richten, der die Aufgaben der bislang getrennten Einheiten Stadt­po­lizei und Verkehrs­po­lizei in Mainz-Kastel bzw. AKK wahrnimmt. 

Als mögliche Stand­orte sollten geprüft werden: 

  • 1) Unter­brin­gung in einer Immo­bilie im sich entwi­ckelnden Kasteler Westen, z. B. in der Nähe der Feuer­wache II (St. Florian-Straße) /​Wiesbadener Straße) oder in der Nähe der hessi­schen Bereit­schafts­po­lizei (z.B. in der stadt­ei­genen Liegen­schaft „Auto-Fox“), Wies­ba­dener Straße/​Biebricher Straße 
 weiterlesen › › ›

Sachstand Einführung Tempo 30 in der Krauseneckstraße

Antrag Nr. 46/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 2. November 2022

Sachstand Einführung Tempo 30 in der Krauseneckstraße

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird um einen Sach­stand zur Einfüh­rung Tempo 30 in der Krau­sen­eck­straße gebeten.

Begrün­dung:
Auf Initia­tive eines Anwoh­ners hat der Orts­beirat Mainz-Kost­heim im Beschluss Nr. 0012 vom 19. Januar 2022 (Vorlage 22-O-26-0008) der Einfüh­rung einer Geschwin­dig­keits­be­gren­zung von 30 km/​h in der Krau­sen­eck­straße zuge­stimmt.[1]

Der Orts­beirat Mainz-Kastel hat sich dem mit Beschluss Nr. 0012 vom 8. Februar 2022 ange­schlossen. Auch er befür­wortet die Einfüh­rung von Tempo 30 in der Krauseneckstraße.

 weiterlesen › › ›

Zugang zum Flößerpark für Fußgänger sichern

Zugang zum Flößerpark für Fußgänger sichern. Zugang zur öffentlichen Grünanlage "Flößerpark" - von der Mittleren / Oberen Kirschgartenstraße

Antrag Nr. 44/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 2. November 2022

Zugang zum Flößerpark für Fußgänger sichern

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, den Zugang für Fußgän­ge­rinnen und Fußgänger zum Flößer­park (ehemals SCA-Grünzug) von der Ecke Obere /​ Mitt­lere Kirsch­gar­ten­straße zu sichern.

 weiterlesen › › ›

Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern

Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern
Ergeb­nisse der Bürge­rIn­nen­be­tei­li­gung Rhein-Main-Ufer­kon­zept, 1. Runde. Quelle: LH Wies­baden., bearbeitet.

Antrag Nr. 43/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 02. November 2022

Leistungsfähigkeit der Lachebrücke erhöhen – Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, mindes­tens mittel­fristig Planungen zu erstellen, um die Leis­tungs­fä­hig­keit der Lache­brücke zu verbessern.

Ziel soll es sein die Maaraue besser mit der Reduit und dem Bahnhof Mainz-Kastel zu verknüpfen und diese Wege­be­zie­hung für alle Verkehrs­teil­nehmer aufzu­werten. Hier sind bauliche Verän­de­rungen an der bestehenden Brücke denkbar, auch ein Neu- oder Ergän­zungsbau könnte die derzei­tige Situa­tion verbessern.

 weiterlesen › › ›

Ausbau von Fahrradstellplätzen durch die GWW

Ausbau von Fahrradstellplätzen durch die GWW. Überdachte Fahrradgarage zwischen Passauer und Kostheimer Landstraße.

Antrag Nr. 42/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 2. November 2022

Ausbau von Fahrradstellplätzen durch die GWW

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, zusammen mit der stadt­ei­genen Wohnungs­bau­ge­sell­schaft GWW weitere eben­erdige und über­dachte Fahr­rad­stell­plätze in Mainz-Kost­heim zu schaffen.

Weiterhin wird der Magis­trat gebeten zu berichten, ob und wenn ja welche Förder­mög­lich­keiten (z.B. Landes- und Bundes­mittel) es für das Fahr­rad­parken bei Wohn­ge­bäuden gibt.

 weiterlesen › › ›

Anbindung von Mainz-Kostheim an Radschnellwege

Antrag Nr. 40/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 2. November 2022

Anbindung von Mainz-Kostheim an Radschnellwege

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten zu berichten,

  • 1.) wie eine quali­tativ hoch­wer­tige Anbin­dung von Mainz-Kost­heim an die zukünf­tige Radschnell­ver­bin­dung „Wies­baden ↔ Frank­furt (FRM 3)“ aussehen könnte, [1]
  • 2.) ob dem Magis­trat Pläne bekannt sind, eine Radschnell­ver­bin­dung auf der Strecke Mainz-Frank­furt zu reali­sieren und wie Mainz-Kost­heim Teil der Stre­cken­füh­rung sein könnte,
  • 3.) ob in diesem Kontext Pläne bekannt sind, den Hessi­schen Fern­radweg R3 auf den Quali­täts­stan­dard einer Radschnell­ver­bin­dung auszubauen.
 weiterlesen › › ›

Mit Dialog-Displays die Verkehrssicherheit erhöhen!

Antrag Nr. 39/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 2. November 2022

Mit Dialog-Displays die Verkehrssicherheit erhöhen!

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Orts­beirat Mainz-Kost­heim schließt sich der Initia­tive des Orts­bei­rats Mainz-Kastel an, zwei Dialog-Displays (Geschwin­dig­keits­an­zei­ge­ta­feln mit „Smiley“-Anzeige) für die AKK-Stadt­teile zu beschaffen.

Deshalb wird der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden gebeten, zwei entspre­chende Geräte zu erwerben, um sie an wech­selnden Stand­orten aufzustellen.

Der Orts­beirat signa­li­siert Bereit­schaft, sich an den Kosten (pro Stück ca. 1.000 bis 2.000 Euro, konkrete Ange­bote liegen nicht vor) zu beteiligen.

 weiterlesen › › ›

Mit Dialog-Displays die Verkehrssicherheit erhöhen!

Antrag Nr. 25/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 27. September 2022

Mit Dialog-Displays (Geschwindigkeitsanzeige mit „Smiley“) die die Verkehrssicherheit erhöhen!

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten,

  • 1.) zwei Dialog-Displays (Geschwin­dig­keits­an­zei­ge­ta­feln mit „Smiley“) für Mainz-Kastel zu beschaffen, die an wech­selnden Stand­orten im Verkehrs­raum des Orts­teils aufge­stellt werden.
  • 2.) Der Orts­beirat signa­li­siert Bereit­schaft, sich an den Kosten (nach bishe­riger Recherche pro Stück ca. 1000-1500€, konkrete Ange­bote liegen nicht vor) zu beteiligen.

Begrün­dung:
In den letzten Monaten wurde von der Bürger­schaft vermehrt beob­achtet, dass an Haupt­ver­kehrs­straßen, z.B. Stei­nern Straße oder Wies­ba­dener Straße, zu schnell gefahren wird und die zuläs­sige Höchst­ge­schwin­dig­keit z.T. erheb­lich über­schritten wird.

 weiterlesen › › ›

Verbesserung des ÖPNV-Angebots auf der Buslinie 33

Antrag Nr. 24/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 27. September 2022

Wiederherstellung und Verbesserung des ÖPNV-Angebots auf der Buslinie 33

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat wird gebeten, sich kurz­fristig für die zeit­nahe Wieder­auf­nahme des zuge­sagten Fahr­plans durch die ESWE einsetzen, da speziell die Linie 33 die wich­tigste ÖPNV Verbin­dung von Kost­heim nach Kastel und Wies­baden darstellt.

Begrün­dung:
Die Buslinie 33 stellt die Haupt­ver­bin­dung von Kost­heim nach Kastel und Wies­baden dar. Aus diesem Grund sollte sie – laut Fahr­plan – während der Woche in den Haupt­ver­kehrs­zeiten 3- bis 5-mal pro Stunde diese Route befahren.

Seit Schul­jah­res­be­ginn wurde die Frequenz der Fahrten jedoch auf den Sams­tags­fahr­plan, d.h. auf max. 2 Fahrten pro Stunde redu­ziert. Auch die ange­kün­digten Zusatz­busse während des Berufs­ver­kehrs fallen häufig aus. Dieser Zustand führt zu gehäuften Beschwerden seitens der Bürgerschaft.

 weiterlesen › › ›
nach oben