Planungsgebiet Kastel-Ostfeld – Ruine Festung Fort Biehler und unmittelbare Umgebung

Antrag Nr. 04/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 22. Januar 2019

Planungs­ge­biet Kastel-Ostfeld – Ruine Festung Fort Biehler und unmit­tel­bare Umgebung 

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Magis­trat möge folgende Fragen beantworten: 

  • 1. Welche Kennt­nisse gibt es zum Inhalt der verschüt­teten Bereiche der Ruine des Forts? 
  • 2. Welche Kennt­nisse gibt es zu unter­ir­di­schen Bauteilen und Gängen? 
  • 3. Wie werden die Reste des Forts aktuell denk­mal­recht­lich beurteilt? 
  • 4. Wer hätte die Kosten der Arbeiten zu tragen, um den Bereich des Forts zugäng­lich zu machen und zu  sichern? 
  • 5. Würden die Inves­toren des Projekts „Kastel-Ostfeld“ mit diesen Kosten belastet? 
  • 6. Welche Dimen­sion hätten diese Kosten? 
weiter­lesen  › › ›

Paläontologische und Archäologische Bodendenkmäler im Bereich „Ostfeld-Kalkofen“

Antrag Nr. 03/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 22. Januar 2019

Palä­on­to­lo­gi­sche und Archäo­lo­gi­sche Boden­denk­mäler im Bereich „Ostfeld-Kalk­ofen“

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat möge folgende Fragen beantworten: 

  • 1. Welche palä­on­to­lo­gi­schen und archäo­lo­gi­schen Funde im Bereich der geplanten Bebauung eines „Stadt­teils am Fort Biehler“ sind dem Magis­trat bekannt? 
  • 2. An welchen Stellen ist mit weiteren zu rechnen, sobald Vege­ta­tion entfernt oder in vorhan­dene Boden­schichten einge­griffen wird? 
weiter­lesen  › › ›

Rheinufergestaltung in Kastel – Lücken schließen!

Antrag Nr. 02/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 22. Januar 2019 

Rhein­ufer­ge­stal­tung in Kastel – Lücken schließen! 

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Magis­trat möge sich zeitnah um erneute Gespräche mit der Grund­stücks­ei­gen­tü­merin bemühen, die zum Ziel haben, das Gelände zwischen dem Terras­sen­haus und der Lache­brücke zur Maaraue als Bereich öffent­li­cher Frei­zeit­ge­stal­tung sinn­voll zu gestalten und einer Nutzung durch die Allge­mein­heit zuzuführen. 

weiter­lesen  › › ›

Entwicklung des Angebots an „bezahlbaren“ Wohnungen

Antrag Nr. 01/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 22. Januar 2019 

Entwick­lung des Ange­bots an „bezahl­baren“ Wohnungen und Entwick­lung der Mieten in den AKK-Stadt­teilen, insbe­son­dere im Stadt­teil Mainz-Kastel 

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Magis­trat möge berichten, 

  • 1) wie sich die Anzahl geför­derter, gebun­dener Wohnungen in den AKK-Stadt­teilen, speziell Mainz-Kastel, in den vergan­genen zehn Jahren (2008-2017) entwi­ckelt hat (Abgänge und Zugänge), 
  • 2) mit welcher Entwick­lung in den nächsten fünf Jahren (2018-2022) zu rechnen ist – möglichst diffe­ren­ziert nach den einzelnen öffent­li­chen Wohn­bau­ge­sell­schaften und (pauschal) in Privateigentum, 
weiter­lesen  › › ›

Machbarkeitsstudie Biosphärenregion

Antrag Nr. 02/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 23. Januar 2019

Mach­bar­keits­studie Biosphä­ren­re­gion Rheingau, Wies­baden, Main und Taunus

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, den Orts­beirat über den Stand zur Mach­bar­keits­studie Biosphä­ren­re­gion Rheingau, Wies­baden, Main und Taunus zu unterrichten.

Begrün­dung:
Seit Mai 2018 wird zur Frage, ob sich die Region Rheingau, Wies­baden, Main und Taunus als Modell­re­gion für nach­hal­tige Entwick­lung eignet, eine Mach­bar­keits­studie durch­ge­führt. Es wird geprüft, ob eine Biosphäre in der Region über­haupt formal möglich wäre – also ob die Region die Krite­rien der UNESCO erfüllt, ob die Idee breite Unter­stüt­zung in der Region findet und wenn ja, wie eine solche Biosphä­ren­re­gion konkret aussehen könnte.

weiter­lesen  › › ›

Entwicklung des sozialen Wohnungsbaus

Antrag Nr. 01/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 23. Januar 2019

Entwick­lung des Ange­bots an bezahl­baren Wohnungen und Entwick­lung der Mieten in den AKK-Stadt­teilen, insbe­son­dere im Stadt­teil Mainz-Kostheim

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, zu berichten,

  • 1. wie sich die Anzahl geför­derter, gebun­dener Wohnungen in den AKK-Stadt­teilen, speziell in Mainz-Kost­heim, in den vergan­genen zehn Jahren (2008 – 2017) entwi­ckelt hat (Abgänge und Zugänge)
  • 2. mit welcher Entwick­lung in den nächsten fünf Jahren (2018-2022) zu rechnen ist – möglichst diffe­ren­ziert nach den einzelnen öffent­li­chen Wohn­bau­ge­sell­schaften und (pauschal) in Privateigentum 
weiter­lesen  › › ›