Kandidaten für Kostheim

Wir bedanken uns herz­lich bei allen Wähle­rinnen und Wählern für das Vertrauen und freuen uns darauf unsere erfolg­reiche Arbeit in Kost­heim in den nächsten 5 Jahren fort­setzen zu dürfen!

Alle Details zu den Wahl­er­geb­nissen auf wies​baden​.de: Orts­bei­rats­wahl Kostheim


Auf dieser Seite stellen sich die AUF Kandi­da­tinnen und Kandi­daten für Kost­heim zur Wahl des Orts­bei­rats am 14. März 2021 vor.

Sie sind auf der Suche nach mehr? Hier finden Sie unsere Ziele für Kost­heim und unsere derzei­tigen Orts­bei­rats­mit­glieder.

AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Marion Mück-Raab

Marion Mück-Raab
60 Jahre, Jour­na­listin, parteilos

Sie wünscht sich vor allem eins: Dass die Bürge­rinnen und Bürger aktiver werden. Mit dem, was man in Wies­baden unter Bürger­be­tei­li­gung versteht, ist sie gar nicht zufrieden. Ihr Motto: Mach was. Und lass Dich nicht verwalten!


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Philipp Pfefferkorn

Philipp Pfef­fer­korn
30 Jahre, Chemie­stu­dent,
Mitglied von Bündnis 90/​Die Grünen

Dass die Schulen in Kost­heim immer mehr verkommen – das regt ihn auf. Er wünscht sich, dass die Wilhelm-Leuschner-Schule endlich saniert wird. Und er will auch, dass dort wieder Abitur gemacht werden kann.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Mechthilde Coigné

Mecht­hilde Coigné
63 Jahre, Indus­trie­kauf­frau,
Mitglied von DIE LINKE

Sie will Brücken schlagen. Auch zwischen Mainz und Wies­baden. Sie wünscht sich eine bessere Zusam­men­ar­beit der beiden Städte. Das würde AKK guttun. Und als Stadt­ver­ord­nete weiß sie, wovon sie redet.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Stefan Knipl

Stefan Knipl
36 Jahre, Berater IT-Sicher­heit,
Mitglied von Bündnis 90/​Die Grünen

Verkehrs­ex­perte und Radfahrer. Wenn er erst einmal in die Pedale tritt, dann hängt er alle ab. Auch im Orts­beirat. Was er sich wünscht: Eine Verkehrs­wende für Wies­baden, die von Kost­heim ausgeht. Ideen dafür hat er genug.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Frank Porten

Frank Porten
68 Jahre, Rentner,
Mitglied von DIE LINKE

Ihm sind soziale Themen wichtig. Zum Beispiel das Thema bezahl­barer Wohn­raum. Dass die Mieten so gestiegen sind, das hält er für untragbar. Er meint: Auch gegen die Leer­stände muss die Stadt endlich etwas unternehmen.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Kathrein Klingsporn

Kathrein Kling­sporn
53 Jahre, Diplom-Inge­nieurin, parteilos

Kost­heim hat sich verän­dert und es wird sich weiter verän­dern. Immer mehr neue Wohn­ge­biete entstehen, zu den Alt-Kost­hei­mern gesellen sich die Neu-Kost­heimer. Kathrein ist eine, die sich auf Verän­de­rungen freut. Aber man muss was draus machen. Dafür will sie sich einsetzen.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Scarlet Proft

Scarlet Proft
51 Jahre, Diplom-Desi­gnerin, parteilos

Sie wünscht sich ein buntes Kost­heim, das zusam­men­steht. Ein Mitein­ander von Jung und Alt, von allen Menschen, die hier leben, egal, woher sie kommen und welche Haut­farbe oder Reli­gion sie haben. Sicher und gewalt­frei. Und sie ist sich sicher: Das wollen auch die Messerstecher.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Antje Spyra

Antje Spyra
54 Jahre, Redakteurin

Antje nervt der Durch­gangs­ver­kehr. Und der Flug­lärm. Auch der Erhalt und die Erwei­te­rung von Grün­flä­chen und Naherho­lungs­ge­bieten sind für sie ein wich­tiges Thema. Sie findet: Kost­heim könnte schöner sein.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Kornelia Miklis

Kornelia Miklis
66 Jahre, Diplom-Sozialwissenschaftlerin

Der Klein­gärt­nerin liegt vor allem die Maaraue am Herzen. Ihr Lieb­lingsort in Kost­heim. Sie wünscht sich, dass dieses Naherho­lungs­ge­biet an Main und Rhein erhalten wird.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Achim Forst

Achim Forst
Listen­platz 10


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Sebastian Spudik

Sebas­tian Spudik
41 Jahre, IT-Administrator

Sein Thema: Schul­po­litik. Als enga­gierter Eltern­ver­treter an der Wilhelm-Leuschner-Schule setzt er sich vor allem für diese Schule ein. Er wünscht sich nicht nur die längst über­fäl­lige und komplette Sanie­rung dieser Tradi­ti­ons­schule in AKK. Er will auch wieder eine Ober­stufe an der WLS.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Wolfgang Raab

Wolf­gang Raab
67 Jahre, Rentner, parteilos

Ginge es nach ihm, wäre die Haupt­straße längst eine Fußgän­ger­zone. Dass das echt schwierig wird, weiß er. Was er sich aber wünscht: Der Schwer­last­ver­kehr muss aus Kost­heim raus. Und die Haupt­straße darf nicht mehr länger Bundes­straße sein.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Peter Heckert

Peter Heckert
59 Jahre alt, Osteo­path, parteilos

Was ihn nervt, das ist Lager­denken. Er wünscht sich, dass es im Orts­beirat um die Sache geht – und Anträge nicht abge­lehnt werden, nur weil sie von einer anderen Frak­tion kommen. Beson­ders harmo­nie­be­dürftig ist er aber nicht. Enga­giert streiten – das kann er. Und solange es um die Sache geht, findet er das auch gut.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Johann Kraffert

Johann Kraffert
66 Jahre, Rentner

Listen­platz 14


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Reinhold Schmelz

Rein­hold Schmelz
70 Jahre, Rentner, parteilos

Der Kost­heimer Haus- und Hoffo­to­graf wünscht sich, dass Kultur in Kost­heim einen höheren Stel­len­wert bekommt. Er findet: Da ist noch viel Luft nach oben. Ähnlich sieht das bei den Schulen aus: Da hofft er auf eine schnelle Sanierung.


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Claus Heinacker

Claus Hein­acker
76 Jahre, Krimi­nal­be­amter i. R.

Listen­platz 16


AUF Kandidatinnen und Kandidaten für Kostheim: Dr. Maurizio Ragnetti

Dr. Maurizio Ragnetti
67 Jahre, Rentner

Listen­platz 17


Weitere Informationen


AUF_Kostheim

nach oben