Auf’s Rad in AKK! AUF AKK beteiligt sich am Stadtradeln

Der Arbeits­kreis Umwelt und Frieden (AUF) AKK betei­ligt sich mit einem Team am Stadt­ra­deln. „Auch in Kastel und Kost­heim wollen wir ein Zeichen setzen für den Klima­schutz und vor allem auch für bessere Radwege,“ so das Kost­heimer Orts­bei­rats­mit­glied Stefan Knipl, Team­chef der AUF-Radler.

Beim Stadt­ra­deln – eine bundes­weite Aktion der Kommunen – melden die Teil­nehmer drei Wochen lang die Kilo­meter, die sie mit dem Fahrrad zurück­ge­legt haben. „Jeder kann mitma­chen: Kleine Einkäufe, die man mit dem Fahrrad erle­digt, schlagen genauso zu Buche wie der Weg zum Arbeits­platz. Es gibt so viele Gele­gen­heiten, das Auto stehen zu lassen und auf’s Rad umzu­steigen,“ so Knipl.

Durch hohe Teil­neh­mer­zahlen beim Stadt­ra­deln erhofft sich der AUF auch poli­ti­schen Druck und ein Umdenken bei der Stadt. Gerade in Wies­baden sei für fahr­ad­freund­liche Verbes­se­rungen noch viel Luft nach oben. „2014 hat Wies­baden den letzten Platz des ADFC-Fahr­rad­kli­ma­tests belegt – seitdem ist nicht viel passiert.“ 

Das Umsteigen auf das Fahrrad sei ein Beitrag, die verhält­nis­mäßig hohe Fein­staub­be­las­tung in Wies­baden sowie den Lärm­pegel zu redu­zieren und die Lebens­qua­lität zu stei­gern. Dafür radelt der AUF und freut sich über Verstär­kung: „Im Moment radeln wir in AKK auf den vorderen Plätzen der Wies­ba­dener Teams mit. Wer uns unter­stützen will, kann sich beim Stadt­ra­deln anmelden und unserer Mann­schaft beitreten.“ Jeder Kilo­meter zähle, und ganz wichtig für AKK, auch über die Stadt­grenzen hinaus: „Die Kilo­meter, die wir in Mainz radeln, zählen natür­lich auch mit.“

Empfang von Neubürgern

Antrag Nr. 18/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Empfang von Neubürgern

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, einen Empfang zu orga­ni­sieren und durch­zu­führen, bei dem Kost­heimer Neubürger die Gele­gen­heit haben, die Verwal­tung, Vereine, Parteien und andere wich­tige Orga­ni­sa­tionen kennenzulernen. 

In einem weiteren Schritt sollen neuen Einwohner/​innen von Kost­heim  „Kost­heimer Spazier­gänge“ ange­boten werden, bei denen sie den Ort Kost­heim kennen­lernen können. Die Ange­bote sind zusammen mit dem Orts­beirat, dem Kost­heimer Vereins­ring, den Kirchen­ge­meinden und anderen inter­es­sierten Orga­ni­sa­tionen und Bürgern zu entwickeln.

 weiterlesen › › ›

Verbreiterung des Gehwegs auf der Hauptstraße

Antrag Nr. 17/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Orts­beirat fordert den Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden auf, an der Haupt­straße von der Haus­nummer 134 bis zur Kreu­zung Herrenstraße

  • a) die Park­plätze auf der südli­chen Seite der Haupt­straße (unge­rade Haus­num­mern­seite) um 70 Zenti­meter schmäler zu machen und die Haupt­straße um selbige 70 Zenti­meter in Südrich­tung zu verbrei­tern sowie
  • b) den Fußweg an der Nord­seite der Haupt­straße (gerade Haus­num­mern­seite) um 50 Zenti­meter zu verbreitern. 
 weiterlesen › › ›

Verkehrssicherheit Kreuzung Maaraustraße/ Mainufer

Antrag Nr. 16/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Orts­beirat fordert den Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden auf, an der Kreu­zung Maar­au­straße /​ Main­ufer

  • a) mit einer eindeu­tigen Beschil­de­rung klar­zu­stellen, dass Fahr­zeuge aus Rich­tung Maaraue Vorfahrt gewähren müssen und Fahr­zeuge Vorfahrt besitzen, die aus der Maar­au­straße kommen und das Main­ufer Rich­tung Main­pfort­straße befahren,
  • b) den Abstand zwischen Kurven­scheitel und Fußgän­gerweg zu verringern. 
 weiterlesen › › ›

Gehweg Ecke Floßhafenstraße / Mainufer

Antrag Nr. 15/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, den Gehweg, der an der Floß­ha­fen­straße auf die Brücke zur Maaraue führt, so frei­zu­schneiden, dass er benutzt werden kann. Darüber hinaus bittet der Orts­beirat, die Park­plätze an dieser Stelle zu markieren, so dass der Zugang auf den Gehweg möglich wird.

Begrün­dung:
Der Gehweg an dieser Stelle ist weder erkennbar noch benutzbar. Dort parkende Autos versperren den Weg, Gras hat mitt­ler­weile den Gehweg zugewuchert.

 weiterlesen › › ›

Saubere Maaraue

Antrag Nr. 14/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, in der Straße, die am Floß­hafen zum Schwimmbad führt, alle Müll­eimer wieder anzu­bringen, die dort abmon­tiert wurden.

Begrün­dung:
In der Straße am Floß­hafen befinden sich insge­samt sieben Ruhe­bänke für Spazier­gänger. Neben drei dieser Bänke standen früher Müll­eimer, von denen nur noch die mitt­ler­weile zuge­wach­senen Halte­rungen stehen. Daneben liegt der Müll. Auf der gesamten Strecke gibt es für Spazier­gänger keine Möglich­keit mehr, Müll zu entsorgen. Entspre­chend vermüllt sind Wiesen und Gebüsche.

 weiterlesen › › ›

Ehemalige Sperrung des Waldweges auf der Maaraue

Antrag Nr. 13/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, die Zaun­reste zu besei­tigen, die seit etwa vier Jahren auf beiden Seiten des kleinen Wald­weges liegen, der zwischen den Sport­plätzen auf der Maaraue zum Schwimmbad führt.

Begrün­dung:
Im März 2012 wurde der Wald auf beiden Seiten mit einem Zaun versperrt. Laut städ­ti­schem Grün­flä­chenamt war das zunächst aus Verkehr­si­che­rungs­s­gründen nötig, entspre­chende Pfle­ge­maß­nahmen erfolgten im Herbst. Es blieb dann bei der Sper­rung, weil geplant war, einen „Urwald” entstehen zu lassen.

 weiterlesen › › ›

Vergabe von Schulplätzen in Wiesbaden

Antrag Nr. 12/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird um folgende Auskünfte gebeten:

  • 1) In wie vielen Fällen konnte in diesem Jahr bei der Schul­wahl für die weiter­füh­rende Schule für Kinder aus Mainz-Kost­heim weder der Erst- noch der Zweit- und Dritt­wunsch berück­sich­tigt werden?
    Können die Zahlen nach Schul­arten aufge­schlüs­selt werden?
  • 2) Wie viele der Kinder, deren Schul­wunsch berück­sich­tigt wurde, hatten ein Geschwis­ter­kind an der gewünschten Schule?
 weiterlesen › › ›

Fütterungsverbot in der Schwanenbucht (Mainufer)

Antrag Nr. 11/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, an der Schwa­nen­bucht am Main­ufer ein Fütte­rungs­verbot für Wasser­vögel zu verhängen und in geeig­neter Form darüber aufzu­klären, dass altes Brot und Essens­reste aller Art keine geeig­neten Futter­mittel für die Tiere sind. Die Fütte­rung der Vögel soll nur in der Kälte­pe­riode erlaubt sein.

Begrün­dung:
An der Schwa­nen­bucht stehen beson­ders im Sommer Scharen von Eltern mit ihren Klein­kin­dern, um altes Brot an Schwäne und Enten zu verfüt­tern. Es kommt auch vor, dass  Essens­reste einfach ausge­leert werden – verschim­meltes Brot, Pommes frites, sogar Nudeln schwimmen im Wasser oder liegen am Ufer.

 weiterlesen › › ›

Müll in den Weinbergen

Antrag Nr. 10/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass in den Kost­heimer Wein­bergen an geeig­neten Stellen Müll­eimer aufge­stellt werden.

Insbe­son­dere verweist der Orts­beirat auf die Notwen­dig­keit, am Fähn­ches­kreuz größere Müll­be­hälter aufzu­stellen. Auch in den Wein­bergen, die sich rechts von der B 40 befinden (in Rich­tung Hoch­heim), gibt es für Spazier­gänger keine Möglich­keit, ihren Müll zu entsorgen.

 weiterlesen › › ›

Auskunft zu Grundsanierung von Straßen

Antrag Nr. 09/​2016 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am Mitt­woch, 29. Juni 2016

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird um Auskunft gebeten, welche Straßen in Kost­heim zur Grund­sa­nie­rung in der laufenden Legis­la­tur­pe­riode vorge­sehen sind.

Begrün­dung:
Es befindet sich ein neuer Stra­ßen­belag in Erpro­bung, der lärm­tech­nisch die Laut­stärke vorbei­fah­render Fahr­zeuge um etwa zwischen 1 bis 5 dB (A) redu­zieren kann. Ein Belag, der für Fern­straßen geeignet ist, exis­tiert bereits länger und ist gut erprobt.

 weiterlesen › › ›
nach oben