Sicheres Einfädeln gewährleisten – Radweg am Beginn der Hauptstraße

Antrag Nr. 20/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 01. Juni 2022

Sicheres Einfädeln gewährleisten – Radweg am Beginn der Hauptstraße

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird um Auskunft gebeten, weshalb der Radweg von der Kreu­zung Kost­heimer Landstraße/​Am Mainzer Weg in Rich­tung Main­brücke, etwa 20 Metern hinter der Ampel endet (vgl. Abbil­dung 1).

Radweg im Bereich Kostheimer Landstraße/Hauptstraße in Mainz-Kostheim. Der Radwege endet ca. 20 Meter hinter der Ampelanlage. Sicheres Einfädeln gewährleisten – Radweg am Beginn der Hauptstraße
Abbil­dung 1: Radweg im Bereich Kost­heimer Landstraße/​Hauptstraße in Mainz-Kost­heim. Der Radwege endet ca. 20 Meter hinter der Ampelanlage.

Weiterhin wird der Magis­trat darum gebeten, Maßnahmen zu ergreifen die ein sicheres Einfä­deln von Radfah­re­rinnen und Radfah­rern nach dem Ende des benut­zungs­pflich­tigen Radwegs gewährleisten.

Hierzu wird gebeten, folgende Maßnahmen auf ihre Umsetz­bar­keit zu prüfen:

  • 1.) Aufbringen von Fahrrad-Pikto­grammen so wie im Radver­kehrs­kon­zept der LH Wies­baden von 2015, Maßnahmenvorschlag/​Strecke Nr. 369, beschrieben.[1]
  • 2.) Aufbringen einer nach links schwen­kenden Fahr­bahn­mar­kie­rung (gestri­chelte Begren­zungs­linie, Pfeil, Fahrradpiktogramm(e) o.ä.) die allen Verkehrs­teil­neh­mern klar signa­li­siert, dass mit einsche­renden Radfah­rern gerechnet werden muss.
  • 3.) Einführen einer Geschwin­dig­keits­be­gren­zung von 30 km/​h ab der Ampel. Im weiteren Verlauf der Haupt­straße ist ab dem EVIM-Senio­ren­heim Tempo 30 angeordnet.

Begrün­dung:
Der oben genannte Radweg endet nach ca. 20 m. Am rechten Stra­ßen­rand befinden sich im Anschluss PKW-Park­plätze. Radfah­re­rinnen und Radfahrer müssen daher nach links einscheren und sich in den flie­ßenden Verkehr einfä­deln. Hier­durch entsteht ein Gefähr­dungs­po­ten­zial, zumal bis zum EVIM 50 km/​h zulässig sind.

Ziel soll es sein das Unfall­ri­siko, insbe­son­dere für Radfahrer auf dieser Haupt­ver­kehrs­strecke, zu senken und die Verkehrs­si­cher­heit zu erhöhen.

Der Orts­beirat weist auf die große Bedeu­tung dieses Stre­cken­ab­schnitts für den Radver­kehr in Mainz-Kost­heim hin. Er verbindet Alt-Kost­heim mit dem Nahver­sor­gungs­standort „Gückels­berg“, dem Nach­bar­stadt­teil Mainz-Kastel und dem Bahnhof Kastel.

Mainz-Kost­heim, 22. Mai 2022
gez. Stefan Knipl
– Frak­ti­ons­spre­cher –


[1] ähnlich den Pikto­grammen in Einbahn­straßen, die für den Fahr­rad­ver­kehr in Gegen­rich­tung frei­ge­geben sind. Siehe auch: https://​www​.wies​baden​.de/​m​e​d​i​e​n​-​z​e​n​t​r​a​l​/​d​o​k​/​l​e​b​e​n​/​v​e​r​k​e​h​r​/​A​n​l​a​g​e​_​1​3​_​R​V​K​_​W​i​e​s​b​a​d​e​n​_​S​t​r​e​c​k​e​-​M​a​s​s​n​a​h​m​e​n​_​T​a​b.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

nach oben