Informationen zum Warnkonzept bei Extremwetter und Katastrophen

Antrag Nr. 21/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 15. September 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, die Kostheimer Bürgerinnen und Bürger sowie den Ortsbeirat über das Warnkonzept in Wiesbaden zu informieren.

Im Rahmen dessen soll auch auf die Melde- und Informationswege bei Extremwetterereignissen und im Katastrophenfall eingegangen werden. Die Information der Bevölkerung könnte beispielsweise durch Informationsmaterial (Handzettel/Flyer/Broschüren) oder aber durch eine geeignete Informationsveranstaltung geschehen.

Begründung:
Die dramatischen und tragischen Starkregenereignisse mit anschließenden Überschwemmungen vor wenigen Monaten haben gezeigt, welche Bedeutung funktionierende Melde- und Informationswege im Rahmen eines Warnkonzepts haben.

Kostheim ist regelmäßig von Hochwasser betroffen. Zusammen mit den Gefahren durch Starkregen ergibt sich in der Bevölkerung ein Aufklärungsbedarf. Es existiert ein gesteigertes Interesse daran, zu wissen, wie staatliche und städtische Stellen bei Extremwetterereignissen und im Katastrophenfall verfahren und auf welchem Weg die Bevölkerung gewarnt wird.

Als Anlage ist ein Ausschnitt aus der Starkregen-Hinweiskarte für Hessen beigefügt. Dieser zeigt, dass die Stadtteile an Rhein und Main durchgängig eine erhöhte bis hohe Starkregengefahr (Farbskala) und mindestens eine erhöhte Verwundbarkeit (Vulnerabilität) aufweisen.

Ausschnitt aus der Starkregen-Hinweiskarte für Hessen, erstellt durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG). Die Kästchengröße beträgt 1 km2. Informationen zum Warnkonzept bei Extremwetter und Katastrophen
Abbildung 1: Ausschnitt aus der Starkregen-Hinweiskarte für Hessen, erstellt durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG). Die Kästchengröße beträgt 1 km2.

Mainz-Kostheim, 4. September 2021
gez. Stefan Knipl
– Fraktionssprecher –


Abstimmungsergebnis

Beschluss liegt noch nicht vor.


Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.