Standort Stadtteilbibliothek Kastel & Planungen bisheriger Bürgerhausstandort

Antrag Nr. 02/​2021 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Mitt­woch, 3. Februar 2021

Zukünf­tiger Standort der Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel und Planungen für den bishe­rigen Bürgerhausstandort

In der aktu­ellen Liste der Poten­ziale für die Wohn­bau­flä­chen­ent­wick­lung in der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird als neues, zusätz­li­ches Wohn­bau­flä­chen­po­ten­tial der Bereich des Bürger­hauses Mainz-Kastel aufge­führt. An dieser Stelle wird von einem Poten­zial von 30 bis 40 Wohn­ein­heiten ausge­gangen. [1]

Bislang ist im Gebäude des Bürger­hauses unter anderem auch die Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel unter­ge­bracht. Im Zusam­men­hang mit den Planungen für ein gemein­sames Bürger­haus für Kastel und Kost­heim in Kost­heim wurde dem Orts­beirat vom Magis­trat zuge­si­chert, dass die Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel im Bereich Alt-Kastel in der Nähe bzw. der Nähe der Mainzer Straße erhalten bleibt.

 weiterlesen › › ›

Kasteler AUF-Fraktion kritisiert Ortsvorsteherin Christa Gabriel

Kritisch sieht die Kasteler AUF-Frak­tion den Ausblick von Christa Gabriel auf das neue Jahr. So verweist sie im Zusam­men­hang mit Wohnungsbau auf das „Ostfeld“, hier soll die über­wie­gend land­wirt­schaft­lich genutzte Fläche am Fort Biehler bebaut werden.

Dazu erklärt Ronny Maritzen, Spre­cher der AUF-Frak­tion im Orts­beirat Kastel:
„Ganz sicher wird dort 2021 keine einzige Wohnung entstehen und wohl auch nicht in der kommenden fünf­jäh­rigen Amts­zeit. Für die städ­te­bau­liche Entwick­lungs­maß­nahme Ostfeld gibt es mitt­ler­weile keine Mehr­heit mehr im Orts­beirat und hoffent­lich auch bald keine mehr in der Wies­ba­dener Stadtverordnetenversammlung. 

Nun mag die Vorliebe der Orts­vor­ste­herin für das Wolken­ku­ckucks­heim Ostfeld der Wies­ba­dener SPD-Partei­linie entspre­chen, für den von ihr reprä­sen­tierten Stadt­teil Mainz-Kastel ist die Planung jeden­falls ein teurer Irrweg. Die abseh­bare Verschlech­te­rung der klima­ti­schen Verhält­nisse durch Bebauung von Kalt­luft­ent­ste­hungs­flä­chen wie die Blockade der Kalt­luft­zu­fuhr würde in heißen Sommer­nächten Kastel „schmoren“ lassen.“

Sein Frak­ti­ons­kol­lege Hartmut Bohrer ergänzt:
„Auch die zusätz­liche Belas­tung mit Verkehr zur Rhein­brücke wäre der Wohn­qua­lität in Kastel abträg­lich. Die städ­ti­schen Zuschüsse in drei­stel­liger Millio­nen­höhe wären an anderer Stelle weitaus besser ange­legt, so z.B. in einer ange­mes­senen Bebauung des bislang vom US-Militär genutzten Geländes mitten in Kastel, dessen Frei­gabe die US-Armee für spätes­tens September 2022 ange­kün­digt hat. 

 weiterlesen › › ›

Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Kastel nicht reduzieren!

Antrag Nr. 31/​2019 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 17. Dezember 2019

Öffnungs­zeiten der Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel nicht reduzieren!

Der Presse war zu entnehmen, dass die Öffnungs­zeiten der Stadt­teil­bi­blio­theken Kastel und Kost­heim redu­ziert werden sollen. Mit einem Aushang an der Biblio­thek in der Zehnt­hof­straße wird darüber infor­miert, dass ab 14. Januar 2020 einer der beiden Öffnungs­vor­mit­tage entfallen soll.

Der Orts­beirat Mainz-Kastel wurde über diese geplante Maßnahme seitens des Magis­trats nicht infor­miert, obwohl es sich bei der Stadt­teil­bi­blio­thek um eine wich­tige Einrich­tung handelt, die in den Betei­li­gungs­richt­li­nien für die Orts­bei­räte aufge­führt ist. Ange­sichts der Bedeu­tung von Biblio­theken für die Entwick­lung von Lese­kom­pe­tenz bei Kindern und Jugend­li­chen sowie auch bei Erwach­senen hat der Orts­beirat kein Verständnis für die Einschrän­kung der Öffnungszeiten.

 weiterlesen › › ›

Keine gemeinsame Stadtteilbibliothek für Kastel und Kostheim – AUF Kostheim fordert sofortigen Stopp der Planungen

Der AUF Kost­heim fordert Ober­bür­ger­meister Sven Gerich auf, die Planungen für eine gemein­same Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel/​Kostheim im neuen Bürger­haus sofort zu stoppen. Entspre­chende Pläne hat die Stadt bei einer Sitzung des Kost­heimer Vereins­rings in der vergan­genen Woche erneut präsentiert.

Der Kasteler wie auch der Kost­heimer Orts­beirat haben eine Zusam­men­le­gung der beiden Zweig­stellen von Anfang an abge­lehnt. Dies war schon Ergebnis des Work­shops vor zwei Jahren, in dem die Orts­bei­räte gemeinsam mit der Verwal­tung über das Projekt des neuen Bürger­hauses beraten hatten. 

Auch bei der gemein­samen Sitzung der AKK-Orts­bei­räte Anfang März lehnten die Stadt­teil­ver­tre­tungen eine Planung, die die Schlie­ßung der beiden Büche­reien vorsieht, erneut einstimmig ab. Die Zustim­mung zur weiteren Planung wurde im März nur unter der Voraus­set­zung gegeben, dass es keine zentrale Biblio­thek für Kastel und Kost­heim geben soll. 

„Dies wurde in Form einer Proto­koll­notiz fest­ge­halten, der Ober­bür­ger­meister versprach dem Orts­beirat, sich um diesen Punkt zu kümmern,“ erklärte Mück-Raab. „Auf diese Zusage haben wir vertraut, und nur unter dieser Bedin­gung haben wir zuge­stimmt.“ Dass man seither nichts mehr von der Stadt gehört habe, zwei Monate später aber eine unver­än­derte Planung präsen­tiert werde, irri­tiere sie sehr.

Dass die Kost­heimer einen Verbleib der Bücherei am alten Standort wünschen, sei keine Neuig­keit. „Wir haben immer deut­lich gemacht, dass wir einem neuen Haus nur zustimmen, wenn die Alt-Stand­orte nicht völlig zerschlagen werden. Ein wich­tiger Punkt war dabei immer die Bücherei,“ erklärte Mück-Raab. 

Der Ober­bür­ger­meister habe auch in dem von ihm initi­ierten Betei­li­gungs­ver­fahren stets betont, wie wichtig ihm die Beschlüsse der Orts­bei­räte seien. Auf dieses Verspre­chen, nicht gegen den Wunsch der Bürger zu planen, habe sich der AUF Kost­heim verlassen. „Ich hoffe nun sehr, in diesem Punkt keine Enttäu­schung erleben zu müssen.“

Statistik über die Dienstleistungen der Stadtteilbibliothek Mainz-Kastel

Antrag Nr. 08/​2017 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 25. April 2017

Statistik über die Dienst­leis­tungen der Stadt­teil­bi­blio­thek Mainz-Kastel

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Orts­beirat Mainz-Kastel hält die Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel für eine wich­tige und für Bildung und Inte­gra­tion unver­zicht­bare Einrichtung.

Gemäß der hessi­schen Gemein­de­haus­halts­ver­ord­nung (GemHVO) § 10 Abs. 3 werden bei der Aufstel­lung des Haus­halts­plans Ziele und Kenn­zif­fern formu­liert, die – unter Berück­sich­ti­gung der einsetz­baren Ressourcen – von der Verwal­tung zu errei­chen sind. Damit soll eine Steue­rung der öffent­li­chen Dienst­leis­tungen durch die poli­tisch Verant­wort­li­chen gewähr­leistet werden.

 weiterlesen › › ›

Verbindliches Konzept für die Erhaltung und Entwicklung von Alt-Kastel – Zukunft der Stadtteilbibliothek Kastel

Antrag Nr. 06/​2017 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kastel am Dienstag, 25. April 2017

Verbind­li­ches Konzept für die Erhal­tung und Entwick­lung von Alt-Kastel – Zukunft der Stadt­teil­bi­blio­thek Kastel

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Die Zustim­mung zu einem gemein­samen Bürger­haus steht für den Orts­beirat Mainz-Kastel in direktem Zusam­men­hang mit einer stadt­tei­l­ad­äquaten Nach­nut­zung des Stand­ortes des Bürger­hauses Mainz-Kastel sowie trag­baren Ange­boten für die Unter­brin­gung sämt­li­cher Einrich­tungen, die sich derzeit im Kasteler Bürger­haus befinden, in der Mainzer Straße oder in der unmit­tel­baren Umge­bung. Damit soll das Zentrum von Mainz-Kastel belebt und gestärkt werden. In Frage kommende Räum­lich­keiten sollen umge­hend gesi­chert werden.

Es muss ein verbind­li­ches Konzept für die Erhal­tung und Entwick­lung des alten Orts­kerns von Mainz-Kastel erstellt werden.

 weiterlesen › › ›

Stadtteilbücherei Mainz-Kastel muss erhalten bleiben!

Bereits im vergan­genen Jahr kursierte das Gerücht, die Kultur­de­zer­nentin plane die „Zusam­men­le­gung“ der Stadt­teil­bi­blio­theken von Mainz-Kastel und Mainz-Kost­heim bzw. die Schlie­ßung einer der beiden Stadt­teil­bi­blio­theken. Eine entspre­chende Meldung über dieses Gerücht in der örtli­chen Tages­presse wurde nicht dementiert.

In der Allge­meinen Zeitun­g/Rhein-Main-Anzeiger wurde am 14. Januar 2015 jetzt berichtet: „Zusam­men­legen will die Stadt die beiden Stadt­teil­bi­blio­theken in Kastel und Kost­heim.“ Und: „Stadt­rätin Rose Lore Scholz (CDU) bestä­tigt Überlegungen/​Proteste in Kastel und Kostheim“

Die seit Monaten kursie­renden Gerüchte einer Biblio­theks­schlie­ßung wurden somit bestätigt.

Allge­mein werden Defi­zite hinsicht­lich der Lese- und Sprach­kom­pe­tenz beklagt. Auf dem Hinter­grund zuneh­mender Migra­tion und Notwen­dig­keit von Kompe­tenzen hinsicht­lich einer Mehr­spra­chig­keit gewinnt das von der Stadt­teil­bi­blio­thek präsen­tierte und rege genutzte Angebot noch weiter an Bedeu­tung. Nicht nur durch die nieder­schwel­lige Möglich­keit der Buch- und Medi­en­aus­leihe für Kinder und Jugend­liche spielt die Stadt­teil­bi­blio­thek bei der Förde­rung der Sprach­kom­pe­tenz eine wich­tige Rolle. 

Auch die kosten­güns­tige Versor­gung von Erwach­senen mit Lite­ratur ist für einen Stadt­teil wie Mainz-Kastel sehr wichtig. Ein Verweis auf die sich in der Hoch­stät­ten­straße in Wies­baden befin­dende städ­ti­sche Media­thek ist nicht ausreichend.

Der Orts­beirat wolle beschließen:
Der Orts­beirat, der nach der Hessi­schen Gemein­de­ord­nung bzw. den Richt­li­nien zur Betei­li­gung der Orts­bei­räte bei einer solch wich­tigen Ange­le­gen­heit wie der Einrich­tung, Verle­gung oder gar Schlie­ßung einer Stadt­teil­bi­blio­thek zwin­gend zu betei­ligen ist, hält die Kasteler Stadt­teil­bi­blio­thek im Bürger­haus Mainz-Kastel für eine für den Stadt­teil unver­zicht­bare Einrich­tung und erwartet, dass die „Über­le­gungen“ zur Schlie­ßung der Biblio­thek unver­züg­lich einge­stellt und der dauer­hafte Erhalt dieses Bildungs­an­ge­bots seitens des Magis­trats zuge­si­chert wird

nach oben