Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern

Antrag Nr. 11/​2022 zur Sitzung des Orts­bei­rats Mainz-Kost­heim am 27. April 2022

Leistungsfähigkeit der Lachebrücke erhöhen – Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern

Der Orts­beirat möge beschließen:
Der Magis­trat der Landes­haupt­stadt Wies­baden wird gebeten, (mindes­tens) mittel­fristig Planungen zu erstellen, um die Leis­tungs­fä­hig­keit der Lache­brücke zu verbes­sern. Ziel soll es sein, die Maaraue mit der Reduit und dem Bahnhof Mainz-Kastel besser zu verknüpfen und diese Wege­be­zie­hung aufzu­werten. Hier sind bauliche Verän­de­rungen an der bestehenden Brücke denkbar, auch ein Neu- oder Ergän­zungsbau könnten die derzei­tige Situa­tion verbessern.

Der Orts­beirat begrüßt, dass der Boden­belag im letzten Herbst erneuert wurde. Er gibt jedoch zu bedenken, dass das vor vielen Jahr­zehnten errich­tete Bauwerk die Verkehrs­menge in den warmen Jahres­zeiten kaum mehr bewäl­tigen kann. Hierfür ist der Weg erkennbar zu schmal.

Der Orts­beirat betont die Bedeu­tung der Brücke für den Fuß- und Radver­kehr und erwartet vom Magis­trat, dass Maßnahmen ergriffen werden, um die Situa­tion im Sinne der Fußgänger und Radfahrer zu verbessern.

Begrün­dung:
Die Brücke bei der Wasser­schutz­po­lizei verbindet die Maaraue mit dem Kasteler Rhein­ufer und dem Bahnhof Mainz-Kastel. Als eine von ledig­lich zwei Brücken stellt sie eine wichtig Verbin­dung für die Menschen aus AKK zur Maaraue her.

Leistungsfähigkeit der Lachebrücke erhöhen – Erreichbarkeit der Maaraue für Fußgänger und Radfahrer verbessern. Bei der BürgerInnenbeteiligung zum Rhein-Main-Uferkonzept wurde eine Erweiterung der Lachebrücke von der Bevölkerung positiv bewertet.
Abbil­dung 1: Ergeb­nisse der Bürge­rIn­nen­be­tei­li­gung Rhein-Main-Ufer­kon­zept, 1. Runde. [1]

Im Zusam­men­hang mit der Rhein-Main-Ufer­ge­stal­tung ist die Bedeu­tung der Maaraue für Frei­zeit und Erho­lung der Bürge­rinnen und Bürger aus AKK ausführ­lich beleuchtet worden. In der ersten Betei­li­gungs­runde wurde eine „Erwei­te­rung der Lache­brücke auf die Maaraue“ von der Bevöl­ke­rung positiv bewertet (siehe Abbil­dung 1).

Die Maaraue erfreut sich als Naherho­lungs­ge­biet immer größerer Beliebt­heit. Auf der Maaraue befinden sich zahl­reiche Frei­zeit- und Sport­ein­rich­tungen (Freibad, Spiel­plätze, Grill­wiese), Vereine, Gastro­nomie und ein Zeltplatz.

Eine leis­tungs­fä­hi­gere Lache­brücke könnte auch dazu beitragen, Alt-Kost­heim im Sommer vom PKW-Verkehr zu entlasten. Durch eine attrak­ti­vere Anbin­dung könnten mehr Menschen zu Fuß oder per Rad auf die Maaraue gelangen und die PKW-Nutzung, insbe­son­dere der Frei­bad­be­su­cher, zurückgehen.

Außerdem verweist der Orts­beirat auf seine Anmel­dungen zum Doppel­haus­halt 2022/​23, lfd. Nr. 221 „Verkehr­kon­zept Maaraue“. Hierin befür­wortet der Orts­beirat „einen Ausbau der Fuß- und Radwe­ge­ver­bin­dung zwischen Bhf. Kastel und der Maaraue/​dem Freibad“. [2]

Über die Lache­brücke verlaufen verschie­dene Wander- und Fern­wan­der­wege wie die Rhein­gauer Ries­ling Route, [3] der Hessenweg H7 [4] und die Boni­fa­ti­us­route. [5] Über die Brücke verlaufen außerdem viele regio­nale und über­re­gio­nale Radwege, wie der Hessi­sche Fern­radweg R3, [6] der Rhein-Radweg (Euro­Velo-Route EV15), [7] der Main-Radweg [8] sowie die D-Netz Route 5. [9]

Ob eine weitere Brücke, vom Linde­viertel über den Floß­hafen auf die Maaraue, in Planung ist und ob diese reali­siert werden kann, ist dem Orts­beirat derzeit nicht bekannt. Eine Beant­wor­tung des Beschlusses Nr. 9/​2022 vom 19.01.2022 steht noch aus. 

Dasselbe gilt für den vom Orts­beirat befür­wor­teten, durch­gän­gigen Fuß- und Radweg von Alt-Kost­heim, den Floß­hafen entlang, über das Linde-Viertel bis zum Bahnhof Mainz-Kastel/­Re­duit. Unge­klärte Grund­stücks­fragen stellen hier ein Hindernis dar.

Mainz-Kost­heim, 17. April 2022
gez. Stefan Knipl
– Frak­ti­ons­spre­cher –


[1] Zu finden unter: https://dein.wiesbaden.de/wiesbaden/de/home/file/fileId/2276/name/2021-06-10%20Journal_FINAL_web.pdf, Seite 12

[2] Beschluss Nr. 0132 vom 06. Oktober 2021, zu finden unter: https://​piwi​.wies​baden​.de/​d​o​k​u​m​e​n​t​/​4​/​2​8​01554

[3] Siehe Inter­net­seite des Rhein-Taunus-Klubs: https://​rhein​-taunus​-klub​.de/​a​u​f​-​e​i​n​e​n​-​b​l​i​c​k​/​m​i​t​m​a​c​h​e​n​/​w​a​n​d​e​rwege

[4] Von Kaub am Rhein über Darm­stadt nach Erbach im Oden­wald. Siehe: https://​www​.wander​ver​band​-hessen​.de/​h​e​s​s​e​n​w​e​g​e.htm

[5] Von Mainz nach Fulda. Siehe: https://​www​.boni​fa​ti​us​route​.de/​u​e​b​e​r​s​i​c​h​t​s​k​arte/

[6] https://radroutenplaner.hessen.de/map/?info=2&id=116&art=2&link=https://radroutenplaner.hessen.de/themenrouten/hessischer-radfernweg-r-3/

[7] https://​de​.wiki​pedia​.org/​w​i​k​i​/​R​h​e​i​n​r​a​d​w​e​g​_​(EV15) bzw. https://​radrou​ten​planer​.hessen​.de/map/? info=2&id=30&art=2&link=https://radroutenplaner.hessen.de/themenrouten/rheinradweg-veloroute-rhein/ oder https://​de​.euro​velo​.com/​e​v​1​5​/​f​r​o​m​-​k​a​r​l​s​r​u​h​e​-​t​o​-​b​i​n​g​e​n​-​t​h​r​o​u​g​h​-​t​h​e​-​v​i​n​e​yards

[8] https://​www​.main​radweg​.com/​k​arte/

[9] https://​www​.radrou​ten​planer​-deutsch​land​.de/​v​e​r​a​D​N​e​t​z​_​D​E.asp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

nach oben