Prüfantrag: Radfahren auf dem Weg zwischen Ulmenstraße und Hallgarter Straße ermöglichen

Antrag Nr. 25/2021 zur Sitzung des Ortsbeirats Mainz-Kostheim am 15. September 2021

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird um Prüfung gebeten, ob das Radfahren auf dem Weg zwischen Ulmenstraße und Hallgarter Straße gestattet werden kann, beispielsweise durch das Anbringen des Zusatzschildes „Radfahrer frei“ (Zeichen Nr. 1022-10).

Begründung:
Der Weg könnte für Radfahrerinnen und Radfahrer eine nützliche Verbindung zwischen der Gartenstadt und den Wohngebieten rund um die Eichenstraße bzw. den Siebenmorgenweg herstellen.

In der Gartenstadt sind die Raunheimer Straße und die Rüsselsheimer Straße als Einbahnstraßen nicht für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben. Mit dem Fahrrad gelangt man also lediglich durch die Flörsheimer Straße in die Gartenstadt.

Relevante Ziele in der näheren Umgebung sind die Bushaltestelle Hallgarter Straße (Fahrtziele: Bahnhöfe Kastel und Gustavsburg, Mainzer Innenstadt, sowie Wiesbaden) mit vier Anlehnbügeln für Fahrräder, die Kirchengemeinde Maria Hilf und ein Bäcker.

Abbildung 1: Blick aus Richtung Hallgarter Straße. Radfahren auf dem Weg zwischen Ulmenstraße und Hallgarter Straße
Abbildung 1: Blick aus Richtung Hallgarter Straße.
Abbildung 2: Blick aus Richtung Ulmenstraße. Radfahren auf dem Weg zwischen Ulmenstraße und Hallgarter Straße
Abbildung 2: Blick aus Richtung Ulmenstraße.
Abbildung 3: Eingang zum Spielplatz. Der Abstand zwischen Spielplatztor und Weg beträgt einige Meter. Radfahren auf dem Weg zwischen Ulmenstraße und Hallgarter Straße
Abbildung 3: Eingang zum Spielplatz. Der Abstand zwischen Spielplatztor und Weg beträgt einige Meter.

Mainz-Kostheim, 4. September 2021
gez. Stefan Knipl
– Fraktionssprecher –


Abstimmungsergebnis

Beschluss liegt noch nicht vor.


Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.