Rechtsabbiegen für Fahrradfahrer an der Kreuzung Winterstaße/Hauptstraße

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden wird gebeten, an der Einmündung der Winterstraße in die Hauptstraße (vgl. anhängenden Kartenausschnitt) Radfahrern die Möglichkeit zum Rechtsabbiegen einzuräumen, beispielsweise in Form einer vorgezogenen Aufstellfläche:

Begründung:

Vom Ortsbeirat wurde bereits in der letzten Legislaturperiode gefordert, das Rechtsabbiegen, das viele Verkehrsteilnehmer an dieser Stelle unerlaubterweise betreiben, zu legalisieren. Die Landeshauptstadt Wiesbaden hatte damals geantwortet, dass dies die Versetzung der Haltelinie nach hinten bedeuten würde und daher nicht möglich sei. Unserer Meinung nach mag diese Begründung für Kraftfahrzeuge korrekt sein, lässt sich jedoch nicht für Fahrräder halten. Die Erlaubnis zum Rechtsabbiegen in die Hauptstraße ist damit ohne Benachteiligung motorisierter Verkehrsteilnehmer ein weiterer kleiner Baustein zur Attraktivitätssteigerung des Radverkehrs.

Mainz-Kostheim, 24. Februar 2017

gez. Marion Mück-Raab

Fraktionssprecherin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.